Dienstag, 31. Juli 2012

Ein kleiner Halswärmer

Wenn ich Morgens um 5 Uhr so zum Bus aufbreche,dann kann es noch recht frisch sein um den Hals.
Ich mag das nicht, aber für ein dickes Tuch ist es mir oft dann doch zu warm.
Deswegen habe ich mir ein federleichtes klitzekleines Netztuch aus weißen Alpaka Seidengemisch gestrickt.
Warm durch Alpaka, sommerlich durch Seide..weich durch die Mischung ;o))
So kann ich Morgens ein bisschen was um den Hals wickeln, seh aber nicht gleich aus, als wäre der Winter im kommen...

Der Herbst ist es auf meinem Balkon scheinbar aber schon...man beachte die gelb rötliche Färbung meiner Mitbewohner...und das im Juli....

Die Wicken haben es nun auch geschafft...drei schöne Blüten haben das Licht der regenverhangenen Berliner Umwelt entdeckt ...









Kommentare:

  1. Den Halswärmer finde ich richtig gut - so etwas in einer anderen Farbe könnte ich mir auch sehr gut für mich vorstellen, ich mag einfach gerne irgendwas über der sonstigen Kleidung hängen haben und da ist im Sommer die Auswahl begrenzt.

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es auch so...und wegen der Nichtfarbigkeit....
      Ich hab sooo viele knallbunte Sachen, ich wollte etwas neutrales...
      Beige steht mir nicht, Schwarz war mir zu dunkel im Sommer...weiß passt (fast) immer ;o))

      Löschen
  2. Das ist ja mal eine schöne Mischung. Genau richtig für kühle Morgende. Gefällt mir richtig gut.
    Gestern habe ich hier in Berlin früh auch meine Regenjacke geschleppt, um sie dann nachmittags in der Hand nach Hause zu tragen. Es war viel wärmer, als angekündigt. Die lügen beim Wetterdienst, kannste glauben.
    Lieben Gruß
    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist das Problem...Morgens lausig, Abends halbwegs warm...Deswegen die kleine Lösung ;o))

      Löschen