Dienstag, 28. August 2012

Bao Bao

Da mein Sohnemann sehr, sehr traurig war als sein Zooliebling Bao Bao mit 34 stolzen Pandajahren gestorben ist habe ich ihm für seine Gedenkwand an den putzigen Kerl einen Pandakopf gefilzt.

Für die Nichtberliner...Bao Bao lebte seit 1980 im Berliner Zoo und war der letzte Riesenpanda in Deutschland und weltweit wohl der älteste bekannte Panda, er liebte Brezeln, Mohrüben und ab und an einen Berliner mit Pflaumenmus (Krapfen ;o))
Er war sein ganzes Leben lang ein Puplikumsmagnet und hatte etwas von einem großen Plüschbären.


Ich hoffe mein Sohn wird sich freuen, wenn er am Wochenende nach Hause kommt.

Der Kopf macht sich gut neben dem Abschiedsbrief (er hatte eine Kopie an Bao Baos Gehege gehangen, denn er hat ihn jeden Samstag besucht, wenn er zur Junior Zoo Uni geht, zur Freude der Tierpfleger, denen es bestimmt auch ganz elend geht) und ein paar schönen Fotos ..


Kommentare:

  1. Da kommen mir beim Lesen fast die Tränen.

    Der Kopf ist dir super gelungen, Ich bin mir sicher, dass sich dein Sohn sehr freuen wird, trotz seiner Trauer um Bao Bao.

    GlG Melli

    AntwortenLöschen
  2. Den finde ich toll - er hat einen tollen Gesichtsausdruck bekommen. eine schöne Idee - dein Sohn wird sich riesig freuen!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tabata,

    dein Panda gefällt mir sehr - da wird sich dein Junior sicherlich sehr freuen :)

    Ich habe leider noch keine Idee für eine Panda-Tasche...

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, ich liiieeebe Pandas!

    Und dieser ist wirklich toll geworden, er schaut richtig kuschelig aus.
    Ein schönes Andenken an einen guten Freund...

    AntwortenLöschen
  5. Trotz der traurigen Situation, wird Dein Sohn sich ganz sicher sehr freuen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich,was Du mal eben so aus dem Ärmel schüttelst.
    Da hat er sich doch sicher gefreut.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen