Sonntag, 17. Juni 2012

Erinnert Ihr Euch..

an das Vlies von Wilma?



Nun, ich habe in den letzten Wochen immer mal wieder ein Teil der Wolle ausgekämmt, da Wilma scheinbar ein Magnet für  kleinen Strohteilchen ist ;o))




Lassen sich aber gut auskämmen und die gekämmte Locke sah auch schon ganz passabel aus.


Habe mich aber entschlossen das ganze doch noch zu kardieren und nun liegen hier 2/3 von der lieben Wilma fertig zum spinnen bereit :o))...den Rest mach ich, wenn ich meine Pommernwolle und das Scottisch Blackface ein wenig abgearbeitet habe...




Insgesamt 450 Gramm Coburger Fuchsschafbatts ... bin schon gespannt wie es sich spinnt...hab aber gerade Schwarzkopfwolle auf dem Rad....


Knut wünscht allen Lesern einen schönen Restsonntag und vielen herzlichen Dank für all die netten Komentare in den letzten Tagen ;o))



Kommentare:

  1. wow, da hat sich die Wilma unter Deinen Händen aber vom "hässlichen Entlein" zum schönen Schwan gemausert. Sieht wunderhübsch und flauchig aus - viel Spass beim Verspinnen !
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häßlich fand ich sie nie..nur etwas schlammig ;o))
      Aber Schlammpackungen machen scheinbar doch schön ;o)))

      Löschen
  2. Das ist ja ne Heidenarbeit, aber immer wieder schön, wenn man bei der Wolle ganz "von vorne" beginnt. Bei mir ist grad ein Vlies Milchschaf eingezogen und wartet auf Verarbeitung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das immer sehr befriedigend das fertige Produkt in den Händen zu halten und liebe diesen Vorher-Nachhereffekt :o))

      Löschen
  3. Na, das sind ja richtige Wolken, schön fluffig.

    Bin gerade dabei, die ganze Milchschafwolle zu waschen usw. einen Teil habe ich schon kardiert und gesponnen und verzwirnt. Ein Traum.

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Milchschaf hab ich dieses Jahr keines "abbekommen", leider..ist so eine schöne Wolle ;o))

      Viel Spass verarbeiten ...

      Löschen
  4. Hallo Tabata,

    da warst du aber echt fleissig :)

    Ich spinne die Wolle immer roh - ich finde, das macht weniger Arbeit ;)

    Aber jeder hat halt seine eigene Methode - und das ist auch gut so :)

    Viel Spaß beim Spinnen mit Wilma!

    Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra
      Ich möchte Wilma dazu überreden ein dickes Garn zu werden, das finde ich aus Vlies leichter :o))
      Außerdem war echt zu viel Kleinzeug drin um sie roh zu verspinnen..das wäre Stacheldraht geworden...
      So habe ich die Arbeit als Meditation genommen ;o))

      Löschen
  5. Ich befürchte, ich werde dir irgendwann Knut klauen kommen müssen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte dann verbeißt sich ein 11 Jähriger in Deinem Knie ;o)))

      Löschen
  6. Wie schön die geworden sind! Du bist echt ein fleißiges Lieschen. Wenn ich sehe, was Du sonst noch so alles wegstrickst und spinnst - Hut ab!

    Die Batts sehen sich so weich an, dass man sie schon fast zwischen den Fingern spüren kann...

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nicht ganz so weich, aber auch nicht ganz schlimm ;o))

      Ist eben etwas robuster...

      Und seit ich weniger im Internet rumhänge hab ich viel, viel, sehr viel freie Zeit ;o))

      Löschen