Donnerstag, 8. August 2013

Vielen lieben Dank

für Eure Begeisterung bezüglich meiner "Luise" :o)) (danke für die Namensgebung :o))

Ich hab noch etwas dran gearbeitet und sie provisorisch in meinem Wohnzimmer untergebracht, sie wird aber mit ins Büro kommen, da gibt es eh zu wenig Wolliges :o))





Noch ein paar Daten nachreichen:

Ich hab mit Nähgarn aus dem Filzklumpen die grobe Grundform gewickelt und habe dann eine Lage Gotlandwollvlies drüber gezogen und festgenadelt.
Darüber kam dann eine Lage Milchschafwollvlies, die auch locker drübergenadelt ist.
Aus den angefilzten Wolllocken hab ich dann die Frisur aufgenadelt, noch ein paar Wolllocken drauf und fertig.
Die Augen sind schwarze Merinowolle, darüber eine ganz dünne Lage mittelbraune Wolle und einen weißen Punkt aus Milchschaf.
Die zu großen Ohren sind eine Lage Gotland zwischen zwei Lagen Milchschaf.
Das Grau macht das Tier etwas lebendiger finde ich.

Leider habe ich nichts gefunden um dem Tier noch brauchbare Wimpern zu machen, muss mal schauen...ich habe noch Ponyhaar..das könnte mit etwas Geduld ganz gut gehen...muss es erst leicht anfärben...

Kommentare:

  1. Liebe Tabata,

    Sehr schön ist deine Luise geworden. Wenn das mit dem Ponyhaaren nicht klappt, nimm doch die Granenhaare von Schafen wie der Heidschnucke.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Glaub es mir, das sollte alles so kommen, denn sonst gäbe es die Luise jetzt nicht. Ich bin jedenfalls restlos begeistert von diesem liebenswürdigen Geschöpf!!!
    Und das mit den Wimpern kriegst du auch noch hin...

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  3. Mir fehlen die Worte - das Schaf ist unglaublich schön geworden. Und in was für einem Tempo du das wieder bewerkstelligt hast. Und überhaupt auf so eine Idee zu kommen - ich kann dir nur meine uneingeschränkte Bewunderung ausdrücken.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. P.S. Heidschnuckenhaare könnte ich dir schicken, falls du keine hast.
    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. ..........Luise ist wunderschön! Du bist eine tolle Künstlerin, ich bewundere dein Können.

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  6. Mega Toll! Watt soll ich sonst dazu sagen! LG Susa

    AntwortenLöschen
  7. Also mir fehlen die Worte!

    War das wirklich ein Unglück oder von unbekannter Hand geplant?

    Luise ist wunderhübsch!!!!

    LG Masche

    AntwortenLöschen
  8. die ist ja hübsch geworden, einfach toll glg sandra

    AntwortenLöschen
  9. Einfach nur klasse - ich liebe ja deine Spinnereien und Tücher, aber jetzt freue ich mich, dass du gerade andere Dinge machst :)

    AntwortenLöschen
  10. :D Es gibt eine neue Luise - wie schön!

    Vor Jahren gab es bei uns im Kreis einen Wettbewerb mit dem Thema: Schafe im Heckengäu. Schulen und Kindergärten bekamen auf Anfrage ein Pappschaf hingestellt und dann durfte das ausgestaltet werden. Das Schaf meiner Klasse wurde vom ersten Tag an geliebt und wurde auch gleich "getauft" - Luise :D
    Luise gewann und lebte noch lange im Schulhaus.

    Unserer Luise hatte eine Schülerin ihre falschen Wimpern geopfert. Die Lider schnitten sie aus einem Rest Leder. Was hatte das Tier für einen Schlafzimmerblick!!! :D
    Schade, ich finde die Fotos nicht und das Plakat dazu hängt in der Schule.

    Was für ein Spaß,
    Gruß, Karin

    AntwortenLöschen