Mittwoch, 5. Juni 2013

Ich kann auch Tischdecken :o))

Eine alte DDR Anleitung, die ich mal von meiner Großtante Ilse bekommen hatte (von Ihr habe ich stricken gelernt :o)) und habe bei ihr viele schöne Sommer als Kind verbracht, an die ich mich sehr gerne erinnere :o))))



Das Garn ist Baumwolle und auch noch aus alten DDR Beständen auf dem Flohmarkt gekauft...





Tante Edith sagt ich sollte noch sagen, dass ich über 3 Monate an dem Werk gestrickt habe... immer so neben bei...denn ich musste ja noch Tücher stricken :o))

Kommentare:

  1. Hmm, lecker Stachelbeeren ;) Wunderschön, aber ich hätte dafür glaube ich nicht die Geduld.

    liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Kunstwerk und was für eine Geduldsarbeit ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Toll, wie lang hast Du dafür gebraucht?

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sie ist wunderschön. Das sehr luftige Muster gefällt mir auch unheimlich gut. Wenn man nicht genau hinschaut, könnte man meinen, sie sei gehäkelt. Ich liebe große Häkeldecken. Sie sehen so gemütlich aus. Genau wie Deine hier.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Schön! Na, wenigstens hast Du mal etwas länger dafür gebraucht als nur ein paar Tage :)))))

    Sieht echt aus wie gehäkelt. Die stelle ich mir schön vor auf einem Sommertisch.

    ♥liche Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte auch auf gehäkelt getippt - toll! Vor allem gefällt mir, dass das Muster nicht so starr und hypersymmetrisch ist, wie bei den Häkeldecken, die ich früher gemacht habe - da ist richtig Schwung drin. Großen Respekt!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Hut ab! so ein Prachtstück. Dazu kann man Dir nur gratulieren.

    Ich finde diese Spitzendecken so toll, auch wenn sie völlig aus der Mode gekommen sind. Bei mir hat es leider nie weiter als zum Kauf eines Strickmusterheftes mit solchen Decken gereicht. Aber wer weiß, ich habe ja die Rentnerzeit noch vor mir, vielleicht dann ;-)

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Nun, wenn Du mal kein Tuch zur Hand hast, kannst Du die Tischdecke einmal falten und schon hast Du wieder ein großes Tuch. GRINS LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schade, dass es hier keine "Daumen hoch" -Funktion gibt *grins*

      Löschen
  9. Ich sehe gerade, dass von kreative der Kommentar kommt, der mir sofort kam: Die Decke geht doch auch als Tuch! ein echtes Tisch- und Schultertuch :D
    Super!

    Viele Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für eine Wahnsinns-Arbeit :)

    Ich bin zwar kein Tischdeckenfreund - ich spare mir das Waschen selbiger so gerne ;) - aber deine gefällt mir sehr.

    Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  11. Fantastisches Muster, tolle Arbeit. Wo kann man das Muster bekommen.?
    ANITA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war mal in einer ganz alten DDR Zeitschrift...die hatte ich mal von meiner Großtante bekommen...

      Löschen