Dienstag, 19. Februar 2013

Trübe Wasser

müssen nicht immer schlammig sein, nein, sie können auch kuschelweich und schön sein :o))

Aus Batts von Merinowolle habe ich dieses Garn gesponnen.
Gezwirnt habe ich mit Maulbeerseide








Kommentare:

  1. Oh die Farben gefallen mir auch seeehr gut - hat was von Urlaub.. Meer Sand Sonnenuntergang.
    ja ich weiß alles interpretationssache :-))
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och..da kann ich mich bedenkenlos auch hinträumen :o))

      Löschen
  2. ach wie schön :-) aber ich bin doch erstaunt, wie hell das Garn aussieht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch etwas erstaunt...aber es ist in Natura ein Ticken dunkler..aber nicht viel :o))

      Löschen
  3. Trübes Wasser sieht bei dir aber wunderschön aus und nach dem Spinnen und Verzwirnen ist es ein zartes wässriges Garn geworden, dass mir ausnehmend gut gefällt. Was machst du daraus?
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung was es wird, ich hab auch im Moment leider einfach keine Zeit für nichts :o///

      Löschen
  4. Also ich finde, dass deine Wolle alles andere als trüb aussieht :)

    Als ich die Batts gesehen habe, hätte ich auch mit dunklerer Wolle gerechnet - so kann man sich täuschen...

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen