Mittwoch, 12. Dezember 2012

Grobes Gewebe

Ich mag die grobe Struktur die beim Weben mit dicken ungleichmäßigen Garnen entsteht.

Hier ist es ein lange gelagertes Garn als Schuß mit einem Merinogarn als Kette...







Kommentare:

  1. Gefällt mir auch supergut das unregelmäßige Garn für den Schuss!
    Ich muss unbedingt wieder mal dran an den Webrahmen, den ich leider erst einmal zum Weben vorbereitet habe und wegen mangelnder "Ketten-Aufzieh-Routine" immer weiter in die Zukunft schiebe :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Webstuhl ist es mir ja auch ein Graus..das Ketteaufziehen...
      Aber beim Cricky ist das wirklich schnell gemacht..da kann man ganz entspannt in 20 Minuten anfangen mit weben und die Kette passt von der Spannung...

      Löschen
    2. Ich hab`ja den 50cm Knitters Loom von Ashford, bei dem dürfte es ja ähnlich sein !?! Oder ist der Cricky noch einfacher mit Kettfäden zu bespannen?

      Löschen
  2. Die Struktur finde ich auch superschön - der fasst sich bestimmt auch sehr gut an!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist etwas fest..aber sehr weich...

      Ich habe ihn noch nicht gewaschen, ich denke, dann wird er noch lockerer :o))

      Löschen
  3. Das sieht ja sowas von hübsch aus!
    Gefällt mir sehr gut!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich! Die Strukturen die dabei entstehen sind wirklich wunderschön.
    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon das nächste Garn rausgesucht :o))

      Löschen
  5. Kuscheliges in Mädchenfarben - gefällt mir immer gut!
    Dein Output ist einfach unglaublich!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch so dickes Garn, das ist megaschnell verwebt...und gesponnen war es ja auch schon...

      Löschen