Freitag, 1. März 2013

Corriedale

in weiß und grau

500 Gramm weiß, 300 Gramm grau...

Eine ganz tolle Wolle, die man allerdings überreden muss nicht dünn gesponnen zu werden...
Hätte wahrscheinlich die doppelte Lauflänge gehabt, wenn ich mich dem Willen der Wolle gebeugt hätte, aber ich wollte sie mit Nadelstärke 6 mm...das hat geklappt :o))

Die spinn ich auf alle Fälle nochmal...







Kommentare:

  1. Lach die hab ich jetzt auch hier liegen.
    Deine Wolle gefällt mir richtig gut!!Was solls denn werden?
    Ich hab momentan die Grauspinnphase will die Corridale mit Englischer Mischolle verzwirnen die läßt sich auch von selbst verspinnen nur nimmt die bei mir kaum Farbe an...

    Liebe Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o))

      Dabei sprechen wir uns nicht mal ab :o))

      Ich hab färben nicht probiert, da ich gerade eine "Naturphase" durchlaufe :o))
      Sollte eigentlich eine Kreisweste werden, aber ich versteh die Anleitung nicht...nun muss ich nach einem Projekt schauen...

      Löschen
    2. Jaja das kenn ich ich bin neulich kläglich gescheitert an einem Tuch mit verkürzten Reihen - das wollte einfach nicht ins Hirn... sowas soll es auch bei nachweislich "einfachen" Anleitungen vorkommen - ich nenn es das "Brettvormkopf" Syndrom:-))

      Löschen
    3. Da hilft nur ein paar Nächte drüber schlafen, dann wieder anfangen und dann gehts auf einmal... :o))

      Löschen
  2. Die sieht wirklich toll aus! Und gerade dafür, dass du sie überreden musstest Super schön gleichmäßig!

    LiebeGrüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö..ist nur geschickt geknipst...:o))

      Löschen
  3. Schöne Wolle und toll gesponnen.

    Wie ist die denn vom Weichheitsgrad bestellt? Weicher als Coburger Fuchs?

    Bin auf Dein Projekt gespannt.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen