Dienstag, 24. Januar 2012

Wenn Hunde ...

denken sie seien ein Pferd, Pferde denken sie seien ein Hund und Katzen denken...ne, die denk nicht die Katze, die ist grenzdebil.... .

..dann ist man bei Melli ...


Ach  so schön war es...smilie_girl_301.gif


Wir haben viel gelacht, hatten lustige, ernste, traurige, fröhliche, alberne und interessante Gespräche (und noch viele andere, hab ich jetzt wohl nur vergessen in der Liste ;o))
Ich durfte mit in den Stall, wo sich erst mal ein RIESIGES, dunkles, unheimliches, beängstigendes Kuschelmonster auf mich stürzte ;o)) 
Der "Wachhund" ließ sich erst mal ordentlich durchknuddeln und war definitiv der größte Schäferhund, den ich je begegnet bin...muss wohl an der ausgewogenen Ernährung mit Karotten, trocknen Schrippen und Pferdefutter liegen...seine Leibspeisen   ;o))
Aber als ich dachte es wird wohl nicht hundig, ja, da lernte ich dann das Pferd kennen, das wie ein Hund in der Halle sitzt macht und auf Kommando Gegenstände apportiert …ich hatte echt Spaß!
Melino ist schon etwas ganz Besonderes…


Über die total verkuschelte und dauerschnurrende niedliche graue Stall- Katze und ihre sonstigen Hobbies hülle ich jetzt mal das Schweigen und behalte es unter den Siegel der Beteidigten   ;o))
Soviel Blödheit ist nicht mit Worten zu beschreiben, das müsste man sehen….


Ansonsten wurde ich gut bekocht (ich brauche ganz dringend ein neues Küchengerät ;o)), schrecklich verwöhnt und war in allen „heiligen“ Orten


Ich durfte nicht nur ins Wollzimmer…nein, nein…ich durfte es hemmungslos plündern ;o))


Wenn es den Himmel gibt…DAS IST ER!!!


Herrlich, bunt, unendlich und wundervoll!!!
So viel Wolle, Farbe, Fantasie und Kreativität in einem Zimmer ist kaum zu beschreiben…


So find ich gleich mit einem kunterbunten Garn an und mit dem Erlernen einer für mich neuen Technik.


Dann habe ich Rudi Raffzahn kennengelernt (und Mist, ich hab mich verliebt…) und habe mir ein wunderschönes Batt mixen dürfen und daraus  ein Corespun Garn gemacht….Dank Mellis Anleitung auch schon deutlich besser, als was ich sonst so fabriziert habe…


Dann hat mich Melli dazu gezwungen !  jawoll gezwungen!!!    7 km Mohair zu spinnen…da wir leider dabei nicht ernst bleiben konnten (ich werde nie wieder Mohair spinnen können ohne zu grinsen…) hab ich es natürlich total versaubeutelt…mein Nähgarnsyndrom kam wieder voll zum Ausbruch und nichts ist schlimmer für Bouclé als total überdrehtes zu dünnes Garn…


Naja, das Ergebnis ist ein Sägeblatt artiges „Schwänzchengarn“ mit Peeling-Effekt    ;o))


Die fürs Bouclé nötigen Ringelchen könnt ihr Euch dann bei Melli anschauen ;o))


Zum Trost und um die blutigen Finger vom Mohair zu pflegen hab ich dann was Weiches in dick dünn gesponnen … und glaubt es oder nicht…dank einer neu ausprobierten Technik kann auch eine Tabata dick spinnen…(hätte ich das nur beim Bouclé schön gewusst…..)


Das werde ich üben und ausbauen….ein WE mit seeeeeeeeeeeehr vielen Lerneffekten…


Dafür hab ich dann auf den letzten 10 Metern aus dem Single Wollknoten produziert, die ich mühsam mit dem Mellikommentar  „So einen Blödsinn hab ich ja auch noch nicht geschafft“ mühsam entknubbeln musste….


Zwischendurch habe ich noch naßfilzen können, etwas, was ich gerne tue, aber bei mir zu Hause aus Platzgründen nicht kann ….


Ich bin ganz schrecklich schwer verschossen in das Ergebnis  ;o))




Dann habe ich die Meisterin der Färbung noch in die „hohe“ Kunst der schnellen Mikrowellenfärbung eingeweiht…hoffe den dunkelblauen Teil färbt Melli nochmal nach…passt nämlich nicht zum Rest ;o))…nach Boos rüberstichel  ;o)….


Und weil ich dann schon in der Hexenküche war hab ich noch einen schönen Kammzug in Rosenfarben gefärbt….


Es war ein wunderschönes Wochenende , mit vielen schönen Erinnerungen, viel Lernanteil und sehr netten Begegnungen (z.B. auch Mellis Tochter, deren Gesellschaft ich sehr genossen habe… Ein extralieber Gruß !!)


Nun bin ich noch ganz voll von Eindrücken, hab bestimmt die Hälfte vergessen, aber möchte nun in Erinnerungen schwelgen und mich meiner Wolle hingeben….


Habt alle einen schönen Tag

Kommentare:

  1. Wow, das klingt ja nach einem sehr tollen, kreativen, lehrreichen, lustigem und noch viel mehr Wochenende.
    Magst du deine Dickspinn - Technik dann einmal hier erklären? Das ist für mich nämlich auch noch ein Buch mit sieben Siegeln.

    Insgesamt klingt das Wochenende einfach traumhaft und ein bisschen nach Bibbi und Tina (aber im positiven Sinne).

    Deine Werke sehen aber richtig toll aus! Und auch das Schwänzchengarn sieht phantastisch aus, das kannst du bestimmt gut einfilzen.
    Ich bin ganz neidisch!

    Liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann gar nicht glauben, dass ihr alles an nur einem Wochenende gezaubert habt.
    Es sieht nach ganz viel Spaß aus. Toll.

    AntwortenLöschen