Montag, 22. Juni 2015

Rohwolle

Ich hab es nicht lassen können :o/

Ich wollte im Sommer im Urlaub Rohwolle verarbeiten und nachdem ich mit der verschnittenen Milchschafwolle so Pech hatte habe ich gedacht ich riskiere es einfach mal bei den Kleinanzeigen.

Ich habe mir ein Kerry Hill Vlies gekauft, auch weil ich die Schafe außerordentlich knuffig finde :o))

  (Fotoverwendung mit Genehmigung des Urhebers)


Da ich die Wolle nicht kannte war es ein großes Überraschungspaket :o))

Erstaunlich weich, extrem fettig und mit einem angenehmen Geruch (ja, ja, darüber könnte man sich streiten :o))
Jetzt noch ein bisschen vorsortieren und dann werde ich die Pracht mal waschen.... bis jetzt keinerlei Reue :O)



Außerdem habe ich noch eine 700 gr Tüte Milchschafwolle eines ganz besonderen Schafes bekommen... Das Lieblingsschaf der Freundin einer Kollegin... Ich soll was schönes draus machen :o))

Ich werde mir besonders viel Mühe geben...die Wolle ist schon jetzt liebevoll handverlesen..das kann nur gut werden :o))



Kommentare:

  1. Schimmert da ein Rosaton durch??? Sieht ja wirklich toll aus.
    Ein tolles Spinnvergnügen wünscht dir Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Kerry Hill gilt als eine der feinsten englischen Wollen mit 30-32 Micron, ich habe sie sehr gerne verarbeitet. siehe mal hier: http://wollenaturfarben.blogspot.de/2013/01/deckenprojekts-schafwolle-teil-15-mit.html?showComment=1358765715986#c2919794668751565363, also viel Freude damit !
    herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das wird ein Haufen Arbeit. Ich bin auch noch am Kardieren meiner gewaschenen Texelwolle. Meine ist nur leider sehr kurz. Ich freue mich auf weitere Fotos der Verarbeitung.

    LG Ate

    AntwortenLöschen