Montag, 11. Januar 2016

Jahreswechselgarn

Zum Jahreswechsel spinn ich nun schon einige Jahre immer einen Kammzug, der mir besonders gut gefällt....

In diesem Jahr viel meine Wahl auf diese beiden Schönheiten...



Zusammen 250 g und eine Mischung aus 25% Alpaka, 25% Seide, 25% Merino und 25% Viskose...
Also eine "schwere" Mischung... nicht Spinntechnisch, aber wegen des Fasergewichts

Mein Ziel war ein Lacegarn und ich wollte Navayo zwirnen, wegen des Farbverlaufs...

Ziel erreicht... 835m sind es geworden und ausreichend dünn für meinen Zweck :O))
Farbverlauf von Grün nach Violett und wieder nach grün...




Kommentare:

  1. Liebe Tabata,

    da hast Du Dir ein wunderschönes Garn gesponnen. Weißt Du schon, was Du daraus stricken möchtest?

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir ;O))
      Ich glaube ich werde es auf einer Seidenkette verweben...wenn der Webrahmen frei ist

      Löschen
  2. Hallo,

    das Garn ist ein Traum. Ich bin gespannt, wie es verstrickt aussieht.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst wollte ich es verstricken, aber ich glaube durch das Gewicht fällt es verwebt ganz wunderbar :O)

      Löschen
  3. Wunderschön - ein echter Garntraum!

    AntwortenLöschen
  4. Wie bekommst du das nur so dünn :-) ich spinn jetzt seit 2 Monaten und komm immer auf NS4 :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liegt am Spinnrad...ich hab das mit dem Hansen Minispinner versponnen... Hänschen kann nur dünn..
      Wenn ich dicker spinnen möchte mit dem Rad, dann muss ich mich echt konzentrieren...
      Außerdem ist Seide und Viskose drin, das wird ja auch gerne dünn...
      Und NS4 ist doch super zum Stricken :O)

      Löschen
  5. traumhaft schön geworden.
    Ich zwirne auch gern navajo ... und auf dem Hansen geht es so schön flott ;-)

    LG Masch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, dadurch das der Hansen so gleichmäßig läuft hat man einen leicht einzustellenden Rhythmus :O)

      Löschen